The American Vintage society

American Vintage reist nun durch die Welt und stellt Ihnen seine Markenbotschafter vor.
Dies ist die Gelegenheit, mehr über ihre Inspirationen, ihren Stil und ihre Leidenschaften zu erfahren.
Heute treffen wir eine Mode-Globetrotterin, ein Star-Konditor, eine feministische Dichterin und eine vielversprechende Schauspielerin.

LOST IN HONG KONG MIT @ZOE_NORMALCHIC

Zoe Chan ist Reise-Influencerin, Stylistin und Kolumnistin für Cosmopolitan und Marie Claire.
Zwischen zwei Flügen spricht Sie mit uns über die sinnliche und intime Bedeutung von Kleidungsstücken.

Was bedeutet es für Dich, Stil zu haben? 

Sich selbst sein, sich wohl und zuversichtlich fühlen! An mir ist es ein Mix aus frischen Farben und gut platzierten Drucken. Ich pflege meinen Look, verbringe damit aber keine Stunden. Witzige Details gehören für mich dazu: eine hübsche Tasche, ein poppiger Hut… Ich nehme nicht immer alles so ernst.

Wie hast du deinen Stil gefunden? 

Mein Lebensmotto lautet „Die Zukunft wird’s bringen“: Wir können nicht alles vorhersehen. Vor nichts Angst haben, neue Dinge ausprobieren!  Ich habe viel experimentiert, bevor ich „mich“ gefunden habe.

Behaglichkeit scheint für dich wesentlich zu sein. Wann fühlst du dich wirklich wohl? 

Im Beisein meiner Familie, meiner Freunde… oder mit einem Band Harry Potter, meinem Seidennachthemd, in meinem Bett! !

Was bedeuten Dir diese Momente und Zweite-Haut-Kleidungsstücke? 

Sie geben mir Selbstvertrauen, ich habe das Gefühl, einzigartig zu sein… Ich bin Stylisten, aber nicht wirklich an Modetrends interessiert: Was mich bewegt, sind die Herzen und die Körper derer, die die Kleidungsstücke tragen.

Dein American Vintage - Look der Saison? 

Die besagte Seidenbluse mit Streifenmuster, die ich regelmäßig in den Straßen von Hon Kong trage. Ein bequemes Schmuckstück kombiniert mit einer gepunkteten Hose und einer Ledertasche mit Motiv. Das bin ich.


ENTDECKEN SIE DIE GARDEROBE VON ZOE

DAS PARIS VON @YOHANN__CARON

Yohann Caron ist Konditormeister in einem Pariser Luxushotel.
Er gilt als eine Persönlichkeit der Renaissance der französischen Küche. Seine Kreativität prägt Küche und Netzwerke.

Wie kleidest Du dich, wenn du nicht die Küchenuniform trägst? 

Ich kombiniere meinen schlichten Look gerne mit einem besonderen Stück. Ich bevorzuge den klaren Stil, für mich gehört aber ein Blickfänger dazu. Man nennt mich oft einen Urban Dandy.

Wann fühlst du dich so richtig wohl in deiner Kleidung? 

Bei der Arbeit, beim Schöpfen kulinarischer Kreationen. Das ist meine Leidenschaft… In diesen Momenten trage ich eine Leinenhose und meine Arbeitsjacke, die in Zukunft, hoffentlich, ein ausgefalleneres Design hat, als es heutzutage der Fall ist. 

Bedeutet dir dein Look so viel wie der visuelle Effekt einer deiner köstlichen Kreationen? 

Ja, das trifft zu: Ich liebe meinen Beruf und ich liebe Mode, Textilien, Schnitte… Ich möchte zeigen, dass ein Kleidungsstück genauso viel „Stil“ haben kann, wie ein Dessert. Küche oder Kleiderschrank, ich engagiere mich gleichermaßen und vermeide Verschwendung: Ich verarbeite Produkte der Saison und werfe kein Kleidungsstück weg. Mit Kreativität kann alles umgewandelt werden.

Dein Look der Saison bei American Vintage? 

Ein offenes Hemd über einem schönen weißen T-Shirt. Schlicht und wirkungsvoll.


ENTDECKEN SIE DIE GARDEROBE VON YOHANN

LONDON CALLING MIT @CHARLYCOX1

Charly Remy Cox ist Dichterin, Produzentin und Autorin des Bestsellers „She Must Be Mad“, ein Gedichtband 3.0.
Sie ist ebenfalls Botschafterin der NRO „MQ: Transforming Mental Health“ in Großbritannien.

Woher weiß man, dass man seinen Stil endgültig gefunden hat? 

Es ist etwas sehr persönliches. Selbst wenn andere Ihre Kleidung tragen, können sie Ihnen nicht ähnlich sehen… Und wenn, dann in weniger schön! 

Wie beschreibst du deinen? 

Sehr elektrisch… Eine Antwort, die sehr klischeehaft klingen kann, aber es ist die Wahrheit. Ich bin sehr experimentierfreudig, und man kann meine Laune an meiner Kleidung erkennen. Ich habe immer den Eindruck, wie eine Verrückte auszusehen (haha), aber so fühle ich mich wohl.

Du kommst soeben aus Los Angeles wieder, was bringst du von dort mit? 

Leopardenmuster oder Oversize-Denim. Bereits bei meiner Ankunft hat mir die Idee, meinen Aufenthalt in einer Boyfriend Jeans zu verbringen, die Sprache verschlagen. Ich war aufgeregt. Nun möchte ich sie gar nicht mehr ausziehen.

Was bedeutet Unabhängigkeit für dich? 

Ohne Ziel in der Stadt spazieren. Sich in einen Pub setzen. Alleine ins Restaurant gehen. Momente, an denen ich sicher bin, am richtigen Ort und mit mir selbst einig zu sein. Generell trage ich bequeme Kleidung, die meine Bewegungen nicht einschränkt und mir das Gefühl gibt, ein Date mit mir selbst zu haben.

Dein American Vintage - Look der Saison? 

Ich bin wie besessen von der Jeans aus cremefarbenen Denim. Es ist der Anti-Hüftschnitt, unisex (oder fast) und macht das Spiel mit Kleiderschichten möglich. Einfach zeitlos! 


ENTDECKEN SIE DIE GARDEROBE VON CHARLY

ZWISCHEN LOS ANGELES UND PARIS MIT @ANNABELLE.BELMONDO

Annabelle Belmondo ist Schauspielerin und Mannequin.
Auf halbem Weg zwischen Paris und Kalifornien spricht sie über ihre Vision der Welt und Mode.

Man hört oft von dem Stil der „Pariserin“: Gibt es ihn deiner Meinung nach? 

Ich glaube, dass Stil für jeden eine andere Bedeutung haben kann, und ich bewundere alle, deren Ideen sich von meinen unterscheiden. Es ist viel interessanter zu sehen, wie Menschen sich anhand Ihrer Kleidung ausdrücken, statt sich Regeln und Dogmen vorgeben zu lassen.

Wie wählst du deine Kleidung? 

Wichtig ist, glaube ich, natürliche und pure Materialien zu tragen: schicker und besser für die Umwelt. Eine Jeans und ein T-Shirt aus Baumwolle, ein Pulli aus Kaschmir im Winter… Ich bevorzuge neutrale Farben und angenehme Materialien. Ich bin Kalifornierin und Pariserin zugleich. Mein Stil ist eine Mischung aus beidem: cool und elegant.

An Umweltschutz liegt dir also viel? 

Ja. Das Waschen synthetischer Kleidungsstücke dispergiert chemische Partikel im Wasser, und anschließend in der Erde. Dieses Mikroplastik trägt in hohem Maße zu der Verschmutzung unserer Küsten weltweit bei. Nur wenige Menschen sind sich dessen bewusst

Paris, Los Angeles… Ist Reisen dein Leben? 

Ich reise zum Vergnügen und für die Arbeit und kann einfach nicht genug davon bekommen. Auch wenn ich mich über das Kofferpacken beschwere, so freue ich mich bei Ankunft immer über den Beginn eines neuen Abenteuers.

Dein American Vintage – Look der Saison? 

Ich liebe den Cardigan „Manina“ in der Farbe Thalasso! Am liebsten hätte ich ihn in jeder Farbe. Der Schnitt ist wirklich schick und lässig zugleich: Weite Ärmel, aber in der Taille schmal und daher sehr weiblich.

Wo kann man dir in Paris begegnen? 

Bei mir um die Ecke, im 3. Arrondissement, aber auch im 9., 10. und 11., meinen bevorzugten Vierteln der Hauptstadt. Ich bin selten in Paris, aber wenn ich dort bin, gehe ich mit meinem Hund spazieren und treffe meine Freunde auf der Terrasse eines Cafés.


ENTDECKEN SIE DIE GARDEROBE VON ANNABELLE